Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/antideutsch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der NDR und die Meinungsfreiheit

Die Zahl der Beschwerden über die GEZ und deren Handlanger ist Legion. Nun greifen die ÖR-Sendeanstalten in diesen Krieg gegen die Bevölkerung selbst aktiv ein:

Mehrfach versuchte die GEZ in den vergangenen Jahren, gesetzwidrig überhöhte Zahlungen von uns abzugreifen, einmal gab man erst vor dem Verwaltungsgericht klein bei. Heinz-Bernd Mayer vom GEZ-Büro in Bremen stachelt dies aber offenbar erst richtig zur Rache an. So attackierte er im Oktober 2008 meine Frau - sehr schade, daß ich nicht zur Ausübung der Notwehr anwesend war... Auf meine Beschwerde reagierte der verantwortlich entsendende NDR mit allerlei Geschwafel, gipfelnd in der Behauptung, für die Taten seiner Beauftragten nicht verantwortlich zu sein. Ei, wie deutsch! Auf eine weitere, diesbezügliche Beschwerde reagiert der NDR nun mit einer Strafanzeige wegen angeblicher "Beleidigung". Was aber nimmt man zum Anlaß? Habe ich vielleicht den Heinz-Bernd Mayer als Berufsverbrecher oder Arschloch bezeichnet? Nein, natürlich nicht. Aber ich habe mir erlaubt, mein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrzunehmen und dem NDR mitgeteilt, daß ich sein Staatsfunk-Programm ohnehin nicht hören oder sehen will und den Staat, dem er dient, ablehne. Diese Passagen der Beschwerdebriefe sind markiert. So steht der öffentlich-rechtliche Rundfunk deutschlands zur Meinungsfreiheit. Immerhin ist damit die Frage, ob deutschland ein Rechtsstaat ist oder nicht, hinreichend beantwortet. Und sicher wird sich die deutsche Staats-Anwaltschaft zum willigen Erfüllungsgehilfen des deutschen Staatsfunks machen und ebenso sicher einen willigen Richter finden, der - unabhängig von Wahrheit, Tatsachen, Gesetz und Menschenrecht - eifrig hilft, die Grundrechte mit Füßen zu treten. So zeigt sich das wahre Gesicht deutschlands.

11.2.09 23:22
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mayer, Heinz-Bernd (29.10.12 11:41)
Das ist eine infarme Unterstellung und Falschbehauptung.
Ich werde eine diesbezügiche Anzeige vorbereiten.
Ich bin Musiker und noch nie Mitarbeiter der GEZ gewesen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung